Orange Zwergkrebs (Cambarellus patzcuarensis sp. orange) Zwergkrebs (Cambarellus patzcuarensis sp.) Schoko Zwergkrebs (Cambarellus patzcuarensis sp. puer)
"Cambarellus patzcuarensis sp."

Vergesellschaftung des Orange Zwergkrebs /cambarellus patzcuarensis sp. orange

Die Vergesellschaftung von Orange Zwergkrebsen im Süßwasser-Aquarium stellt in den meisten Fällen kein Problem dar. Um sicher zu gehen, dass es dem kleinen Artgenossen auch bei Ihnen gut ergeht gibt es - wie bei jedem Tier - einiges zu beachten. Einen Krebs im Aquarium zu halten ist eine Sache, ihn richtig zu pflegen, sodass er sich wirklich wohl fühlt und auch vermehrt eine Andere.

Mit der richtigen Pflege des Orange Zwergkrebses im Süßwasser-Aquarium sind Sie in der Lage für eine dauerhafte Population im Aquarium zu sorgen. Sie müssen also nicht ca. alle 18 Monate neue Tiere kaufen, um sich an ihnen zu erfreuen. Wenn Sie die richtigen Umstände schaffen wird auch Ihnen dies gelingen. Mit etwas Ausdauer, Ruhe und Glück können Sie sogar an Teilen des Schauspiels der Paarung oder Eiablage etc. teilhaben.

Damit sich der Orange Zwergkrebs in einem Süßwasser-Aquarium mit weiteren Bewohnern wohl fühlt, müssen evtl. einige Eingriffe im Aquarium vorgenommen werden. Sehr wichtig ist eine reichhaltige Bepflanzung des Aquariums. Diese kann für den Cambarellus patzcuarensis sp. orange nicht zu üppig genug ausfallen. Einzelne 'Pflanzenkolonien' die Stängel an Stängel beieinander stehen sind also nicht geeignet. Es sollte schon dichter Wuchs vorherrschen, damit sich der Orange Zwergkrebs gut verstecken kann. Dies ist deshalb so wichtig, weil er zum Beispiel nach der Häutung der Umwelt schutzlos ausgeliefert ist. Bis der neue 'Panzer' des Orange Zwergkrebs vollkommen ausgehärtet ist bedarf es einige Zeit. In dieser Zeit ist für den Krebs guter Schutz unerlässlich. Ebenso wichtig ist es, dass der Krebs Höhlen vorfindet. Diese sollten zum Beispiel aus Tonröhren mit ca. 2-3 cm Durchmesser, welche einseitig geschlossen sind bestehen. Wichtig ist bei solchen Röhren, dass Sie keine chemischen 'Ballaststoffe', durch eine falsche Lasierung (Lackierung), in das Becken bringen. Dies ist weder für die Gesundheit der Orangen Zwergkrebse noch für die der übrigen Bewohner förderlich. Ein dritter und auch sehr wichtiger Punkt ist die Sauberkeit des Aquariums. Es darf nicht zu sauber sein. Der Cambarellus patzcuarensis sp. findet in seiner natürlichen Umgebung Mulm vor. Aus dem Mulm bezieht er und seine kleinen Nachkommen lebenswichtige Nährstoffe die für eine gesunde Entwicklung von hoher Bedeutung sind. Machen Sie sich also klar, dass die Haltung und Pflege von Orange Zwergkrebsen in einem sauberen, akkurat geführtem Aquarium möglich ist, eine Fortpflanzung die den Bestand sichert aber unter diesen Umständen erheblich erschwert wird.

Wenn die Grundvoraussetzungen für die Pflege des Orange Zwergkrebs gegeben sind, müssen für eine erfolgreiche Fortpflanzung die richtigen Mitbewohner im Aquarium gepflegt werden. Keine Probleme erwarten Sie bei der Vergesellschaftung mit Schnecken oder Muscheln. Bei Schnecken kann es ab und zu dazu kommen, dass der Orange Zwergkrebs diese eine Zeit lang als Mitfahrgelegenheit nutzt. Es ist aber noch nicht beobachtet worden, dass ein Zwergkrebs einer Schnecke zum Beispiel die Fühler verletzt oder abgetrennt hat. In seltenen Fällen, zum Beispiel beim Streit um eine Futtertablette, kann es passieren, dass ein Krebs eine Schnecke verletzt und dann auch mal einen Fühler erwischt. Bis heute haben wir hierzu jedoch nur eine Rückmeldung 'aus dem Publikum' bekommen. (Vielen Dank Christian!) Ansonsten haben wir etliche 'Zusammenstöße' beobachten können und jedes Mal war die Schnecke mit dem Einziehen der Weichteile schneller als der in dieser Situation doch eher unbeholfen wirkende Krebs. Eine Vergesellschaftung mit Welsen ist durchaus auch möglich. Hierbei ist aber logischer Weise zu beachten, dass ab einer bestimmten Größe die Welse zu einer potentiellen Gefahr werden und die Krebse vielleicht nicht auffressen, ihnen aber erheblichen Schaden zufügen können. Bei einem Ancitrus (Antennen-Wels) sollte man schon überlegen ob es Sinn macht, wenn er mehr als 12 cm misst, diesen mit Orange Zwergkrebsen zu vergesellschaften. Gleiches gilt natürlich für Welse aller Arten, die im Vergleich zum Orange Zwergkrebs um einiges größer werden. Für die Vergesellschaftung von Orange Zwergkrebsen mit Fischen ist noch einiges mehr zu beachten. Grundsätzlich eignen sich keine aggressiven Fische. Diese stellen dem Krebs im schlimmsten Fall nach und gefährden somit die gesamte Kette des Fortpflanzungsprozesses. Ähnlich wie bei den Welsen sollte eine bestimmte Größe bei den Fischen nicht überschritten werden.

Nachdem man sich klar gemacht hat welche verschiedenen Gemüter das Aquarium bewohnen sind noch weitere Umgebungsfaktoren für ein Zusammenleben von Bedeutung. Die Temperatur sollte natürlich für alle Bewohner artgerecht eingestellt sein, ebenso wie der pH-Wert und die Gesamthärte des Wassers eine Rolle spielen. Dies sind wichtige Faktoren die vor der Vergesellschaftung von Orange Zwergkrebsen im Süßwasser-Aquarium bedacht werden sollten, da hierdurch die Pflege mit einigen Aquarienbewohnern eingeschränkt wird. Für den Orange Zwergkrebs eignen sich Wassertemperaturen von 15° bis 25°. Die Gesamthärte kann zwischen 12,5 und 18 dGH variieren während der pH-Wert ziemlich konstant bei 9 liegen sollte.

Orange Zwergflusskrebs im Artenaquarium pflegen

Lesen Sie alles Interessante und für die Pflege der Zwergkrebse wissenswerte auf den folgenden Seiten.

Orange Zwergflusskrebse kaufen?

Sie haben Interesse oder Gefallen an den kleinen Zwergflusskrebsen bekommen? Kein Problem! Hier können Sie Orange Zwergflusskrebse kaufen.

Tolle Bilder verschiedener Cambarellus Arten